ThermiVa®

die innovative Verjüngung im Intimbereich ganz ohne OP

NEu In Hamburg

 

Ein neues Intimbewusstsein durch Vaginalstraffung mit ThermiVa® – Radiofrequenz statt Operation.

Natürliche Alterungsprozesse gehören zum Leben. Anders als z.B. im Gesicht sind Veränderungen im Genitalbereich auf den ersten Blick nicht sichtbar, für die betroffene Frau jedoch deutlich spürbar. Auch durch Geburten kann sich die Vagina verändern.

Erschlaffung des Scheidengewebes, Scheidentrockenheit, aber auch eine beginnende Inkontinenz bei instabilem Beckenboden können Patientinnen in Ihrem Alltag einschränken und zu einer Verminderung der Lebensqualität führen. Stress und ein gestörtes Sexualleben können die Folge sein.

    Mit ThermiVa® bieten wir Ihnen hier in Hamburg eine innovative, nicht-chirurgische Behandlungsmethode, um mittels kontrollierter Radiofrequenz das Scheidengewebe und bei Bedarf auch die Schamlippen sanft zu straffen und Funktionsfähigkeit Ihrer Vagina zu verbessern.

    Auch die Stressinkontinenz kann mit ThermiVa® erfolgreich behandelt werden. Keine Missgeschicke mehr bei versehentlichem Husten oder Niesen!

     

     

    Scheidenstraffung & Beckenbodenschwäche behandeln

    Viele Frauen leiden nach einer Schwangerschaft oder im fortgeschrittenen Lebensalter unter Veränderungen ihres Intimbereichs. Die Haut ist erschlafft und bei sexueller Aktivität spüren sie zu wenig oder gar keine Erregung. Auch eine Stressinkontinenz (Blasenschwäche) kann Frauen schon in jungen Jahren belasten. Wenn ein Lachen oder Husten bereits den Abgang von Urin auslöst, ist das Schamgefühl der Betroffenen groß. Dank der Radiofrequenztherapie mit ThermiVa® können wir Ihnen in unserer Privatpraxis für Plastische und Ästhetische Medizin in Hamburg Dr. Nabavi bei derartigen Problemen schnell und ohne OP helfen.

    Gut zu wissen:Wenn der Beckenboden nach einer Geburt geschwächt ist, leiden viele Frauen unter Blasenschwäche oder einem verminderten Lustempfinden. 

     

    Was ist ThermiVa®?

    Das Gerät ist speziell dazu konzipiert, Veränderungen im Intimbereich der Frau zu behandeln. Das Einsatzspektrum von ThermiVa® ist dabei sehr vielfältig: Mit der Radiofrequenztherapie können wir erschlaffte Schamlippen, eine erschlaffte VaginaScheidentrockenheit nach einer Krebserkrankung, eine Blasenschwäche oder eine Beckenbodenschwäche behandeln. ThermiVa® kann eine Lösung für alle Patientinnen darstellen, die Ihr Wohlbefinden im Intimbereich wiedererlangen wollen. Auch Lustminderungen beim Sexualkontakt lassen sich mit der Radiofrequenztherapie beheben, da das Gerät unterschiedliche Gewebebereiche der Vagina regenerieren kann.

     

    Vorteile ThermiVa®-Behandlung

    Der größte Vorteil dieser Behandlungsmethode: Sie kommt ohne invasive Operation und Narkose aus. Den Eingriff dauert in den meisten Fällen nicht mehr als 30 Minuten. Gleich im Anschluss an die Behandlung können Sie Ihren gewohnten Alltag ohne Beeinträchtigungen aufnehmen. Auch Intimverkehr kann sofort wieder stattfinden. Das Endergebnis stellt sich nach zwei bis drei Behandlungen und einem Heilungsprozess von bis zu sechs Monaten ein.

    Sie haben Fragen zu dieser neuen Behandlungsmethode? Vereinbaren Sie gerne telefonisch einen Beratungstermin – wir sind gerne für Sie da und beantworten alle Ihre Fragen zu diesem Thema.